Für Nutzer*innen

Für Anbieter*innen

Das ist der #DigitalCheckNRW

Der #DigitalCheckNRW ist ein Herzensprojekt der Landesregierung in NRW. Ziel ist es, digitale Teilhabe für alle Bürger*innen zu ermöglichen.

Über den Check könnt Ihr eure eigene Medienkompetenz prüfen und durch passendes Weiterbildungsangebot noch vorhandene Lücken schließen.

Produzieren & Präsentieren

Kreativ – Digital - Fotoprodukte gestalten

Methodenblatt Kompetenzbereich 4

Methodenblatt herunterladen

Fotos von Urlauben, Feiern und besonderen Erlebnissen haben wir mittlerweile überwiegend digital auf Smartphone, Computer oder Speicherkarte abgelegt. Um diese Fotos der Familie oder dem Freundeskreis zu zeigen, als Geschenk oder Erinnerung an die Erlebnisse, bietet es sich an, kreative Produkte rund um die Bilder zu gestalten. Das kann ein Fotobuch sein, eine Fotocollage oder ein kleines Video mit einer Zusammenstellung von Fotos. Zudem können die Fotos vorab bearbeitet werden, um die Ergebnisse zu optimieren.

Ziele

  • Gestaltung eines digitalen Fotoalbums
  • Auseinandersetzung mit Bildbearbeitungsprogrammen und -apps
  • Vermittlung von Kenntnissen zu Bildrechten und Datenschutz

Einstieg

Starten Sie gemeinsam mit den Teilnehmenden das Intro 1.0 aus dem #Digital-CheckNRW und nutzen Sie die Frage → 4.1 Level 1 als Anregung, um erste (Planungs-) Schritte kennenzulernen.

Was brauche ich für ein digitales Fotoalbum? Welches Programm oder welchen Anbieter möchte ich dafür nutzen? Welche Vorbereitungen kann ich treffen? Wie kann ich meine Fotos organisieren und auswählen?

Je nachdem, welches Medium Sie vor Ort haben, können Sie als Seminarleitung auch bereits vorab die Programme für die Teilnehmenden auswählen.

    Was kann ich wo am besten umsetzen: Die Auswahl an Apps, mit denen man Bilder bearbeiten, Videos schneiden oder Collagen erstellen kann, ist riesig. Jede*r muss für sich herausfinden, was ihr/ihm persönlich wichtig ist, und was sie/er braucht. Viele Apps sind beispielsweise kostenfrei, dafür bezahlen die Nutzer*innen mit ihren persönlichen Daten oder bekommen jede Menge Werbung angezeigt. Hier hilft z.B., sich vorher Bewertungen durchzulesen und darauf zu achten, dass die App leicht zu bedienen ist.

    • Bilder bearbeiten: App auf dem Smartphone, Tablet oder Computer
    • Fotocollage erstellen: App auf dem Smartphone, Tablet oder Computer
    • Video erstellen: App auf dem Smartphone, Tablet oder Computer
    • Fotobuch erstellen: Software eines Fotobuchanbieters, PowerPoint auf dem Computer

    Methode 1: Erstellen eines Fotobuches

    Jede*r Teilnehmer*in soll ein Fotobuch oder eine Präsentation mit eigenen Fotos erstellen. Der Auswahlprozess ist oftmals sehr zeitaufwendig. Daher wäre es optimal, wenn die Teilnehmenden den Schritt bereits im Vorfeld erledigen, damit jede*r nur die Fotos hat, die sie oder er verwenden möchte.

    Im nächsten Schritt geht es darum, das passende Programm auszuwählen. Hier gibt es viele unterschiedliche Anbieter von Fotobüchern. Es macht also Sinn, dass die Gruppe sich auf einen Anbieter konzentriert. Stellen Sie den Teilnehmenden die wichtigsten Funktionen des Programms vor. In der Regel können die Nutzer*innen aus fertigen Vorlagen wählen oder das Fotobuch komplett selbst gestalten. Bei der Ästhetik gibt es natürlich kein Falsch oder Richtig – erlaubt ist, was gefällt.

    Eine Alternative ist die Erstellung eines Fotobuches per PowerPoint. Vorteil ist hier, dass die Teilnehmenden grundlegende Anwendungen von PowerPoint kennenlernen und diese auch für spätere Präsentationen nutzen können. Bei PowerPoint haben sie ebenfalls die Wahl, jede Seite individuell zu gestalten und Fotos einzufügen. Oder aber sie nutzen die vorgegebene Funktion „Ein Fotobuch erstellen“ (siehe Abbildung, unter "Neues Fotoalbum").

    (Dies funktioniert in der Version von Microsoft Office, aber nicht in der Version für Macs.)

    Eine weitere Alternative sind Apps, mit denen sich Fotobücher erstellen lassen. Auch hierfür können Sie gemeinsam mit den Teilnehmenden unterschiedliche Apps testen, sodass diese später zu Hause ihr Fotobuch mit der App erstellen können, die ihnen am besten gefallen hat.

    Methode 2: Erstelle eine Präsentation oder einen Flyer

    Neben der Möglichkeit, diese Produkte in PowerPoint umzusetzen, können Ihre Teilnehmenden auch eine kostenfreie Variante wie die von Canva verwenden. Canva erreicht man über den Browser im Internet. Eine Anmeldung ist möglich. Hier kann auf verschiedene fertige Vorlagen zurückgegriffen werden, sodass sehr schnell schöne Ergebnisse entstehen. Gehen Sie gemeinsam mit den Teilnehmenden die ersten Schritte bei Canva durch und lassen Sie sie die verschiedenen Möglichkeiten erproben.

    Im Berufsleben werden häufig Präsentationen genutzt, um Inhalte anschaulich darzustellen. Doch nicht immer sind diese schlüssig und kreativ umgesetzt. Besprechen Sie mit den Teilnehmenden, welche Aspekte bei einer Präsentation wichtig sind.

    Hinweis:

    Im #DigitalCheckNRW finden Sie dazu weitere Informationen, z.B.:

    • Was sollte bei einer Präsentation beachtet werden? (→ 4.1 Level 2)
    • Vorstellung von Mediendatenbanken (→ 4.3 Level 2)
    • Was sind Creative Commons Lizenzen und was bedeuten sie? (→ 4.4 Level 2)

    Methode 3: Auseinandersetzung mit Bildrechten

    Insbesondere dann, wenn ich Bilder von anderen Personen im Internet oder auf einem Flyer öffentlich präsentieren möchte, muss ich die Person nach ihrem Einverständnis fragen. Dies gilt im Privaten wie im beruflichen Kontext.

    Gehen Sie mit den Teilnehmenden die unterschiedlichen Bildrechte durch, und nutzen Sie als Einstieg die Frage → 4.4 Level 1 im #DigitalCheckNRW. Besprechen Sie gemeinsam, welche Bilder genutzt werden dürfen, und welche nicht.

    Weitere Fragen können Sie gemeinsam mit den Teilnehmenden reflektieren, z.B.:

    Informationen und Material zum Thema gibt es auch hier: https://medien-und-vielfalt.gmk-net.de/tipps-und-technik/

    Zum Mitnehmen

    Das Methodenblatt "Produzieren & Präsentieren" im PDF-Format

    Weitere Methoden

    01 Bedienen & Anwenden

    Hilfe, ich brauche ein neues Smartphone – aber welches ist für mich das Richtige?

    02 Informieren & Recherchieren

    Suchmaschinen: Besser als Google geht’s doch!

    03 Kommunizieren & Kooperieren

    Digitale Kommunikation – ja, bitte! Aber wie?

    05 Analysieren & Reflektieren

    Meine (Medien)Zeit sinnvoll nutzen

    06 Problemlösen & Modellieren

    Webtracking, Cookies & Co – Was mach ich damit?

    Alle Methoden auf einen Blick –
    Lade dir die gesamte Methodensammlung herunter!