Für Nutzer*innen

Für Anbieter*innen

Das ist der #DigitalCheckNRW

Der #DigitalCheckNRW ist ein Herzensprojekt der Landesregierung in NRW. Ziel ist es, digitale Teilhabe für alle Bürger*innen zu ermöglichen.

Über den Check könnt Ihr eure eigene Medienkompetenz prüfen und durch passendes Weiterbildungsangebot noch vorhandene Lücken schließen.

Kommunizieren & Kooperieren

Digitale Kommunikation – ja bitte! Aber wie? 

Methodenblatt Kompetenzbereich 3

Methodenblatt herunterladen

Digitale Kommunikation ist wichtig. Sie verbindet uns mit Menschen, bringt uns in den Austausch, lässt uns zusammenarbeiten und Ziele erreichen.

Welchen Kanal wir jeweils für die Kommunikation nutzen, entscheiden wir meist danach, welche Kanäle unser Umfeld (am häufisten) nutzt, und wie es für uns am einfachsten ist, mit anderen in Verbindung zu kommen.

Ziele

Reflexionsprozesse und Austausch anstoßen, z.B. über folgende Fragen:

  • Wie kommunizieren wir mit anderen?
  • Was teilen wir mit wem und auf welchem Weg?
  • Welche Messenger/Nachrichtendienste eignen sich gut?
  • Welche Anbieter sind z.B. aufgrund von Datenschutzproblemen weniger empfehlenswert?

Einstieg / Methode 1: Meinungsbarometer

Ein Meinungsbarometer kann digital oder vor Ort in Präsenz durchgeführt werden. Das Ziel ist es, dass die Teilnehmenden ihr eigenes Verhalten anhand von Fragen reflektieren. Ebenso regt es dazu an, dass diese miteinander ins Gespräch kommen.

Methode im Raum: Legen Sie ein Maßband/ein langes Seil auf den Boden (oder kleben Sie eine Linie aus Gaffatape). Definieren Sie jeweils die beiden Enden, sodass eine Art Skala entsteht: z.B. mit Ja / Nein oder 1 / 10 oder schlecht / sehr gut. Stellen Sie den Teilnehmenden dann Ihre vorab vorbereitenden Fragen. (Die Methode können Sie nach Belieben anpassen, z.B. indem Sie statt eines Seils einfach die vier Ecken im Raum nutzen.)

Hier ein paar Anregungen:

Eine weitere Anleitung der Methode finden Sie hier: https://medien-und-vielfalt.gmk-net.de/methoden/abfrage-zum-mediengebrauch/

Methode 2: Recherche im Internet – Welcher Messenger ist der Beste für mich?

Tauschen Sie sich in der Gruppe aus: Welche Messenger-Dienste nutzen die Teilnehmenden? Schauen Sie sich hierfür gemeinsam die Frage → 3.1 Level 1 an und finden Sie heraus, welche Messenger Ihre Teilnehmenden kennen und welche sie nutzen.

Lassen Sie die Teilnehmenden im Internet nach aktuellen Messengern recherchieren. Folgende Kriterien können dabei berücksichtigt werden:

  • Datenschutz
  • Funktionen
  • Bedienbarkeit
  • Speicherplatz
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  • geeignet für mehrere Betriebssysteme
  • etc.

Methode 3: Die drei Siebe des Sokrates

Gehen Sie mit der Gruppe ins Gespräch, um gemeinsam herauszufinden, wie die Teilnehmenden ihre Messenger-Dienste nutzen und mit der teilweise stattfindenden Nachrichtenflut umgehen. Oft werden z.B. in Freundeskreisen Informationen geteilt und weitergeleitet, die nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft wurden.

Überlegen Sie mit den Teilnehmenden, welche Nachrichten diese weiterleiten möchten, um sie zuvor auf Wahrheit, Güte und Notwendigkeit ­– "Die 3 Siebe des Sokrates" – hin zu überprüfen.

Reflexionsfragen

Schauen Sie sich gemeinsam die Frage → 4.4 Level 1 an, und bieten Sie den Teilnehmenden die Gelegenheit, ihre Messengernutzung zu reflektieren.

Tipp: An dieser Stelle können Sie verschiedene Schwerpunkte setzen, z.B. das Erkennen von Falschmeldungen, Datenschutzrichtlinien oder das Thema Währung (Kinder-) Bilder (Frage 3.2 Level 1).

Währung (Kinder-) Bilder

Eltern und Großeltern lieben es, Bilder von ihren Kindern oder Enkelkindern in den Status ihres Messengers zu stellen oder diese als eigenes Profilbild zu verwenden.

Viele vergessen dabei allerdings, dass auch Kinder das Recht an ihrem eigenen Bild haben und gerade in jungen Jahren dieses Recht noch nicht selbst einfordern können bzw. noch kein Wissen darüber haben. Umso wichtiger ist es, dass wir in der Gesellschaft ein Bewusstsein dafür schaffen und einmal mehr überlegen, welche Fotos wir veröffentlichen und anderen online präsentieren.

Zum Mitnehmen

Das Methodenblatt "Kommunizieren & Kooperieren" im PDF-Format

Weitere Methoden

01 Bedienen & Anwenden

Hilfe, ich brauche ein neues Smartphone – aber welches ist für mich das Richtige?

02 Informieren & Recherchieren

Suchmaschinen: Besser als Google geht’s doch!

04 Produzieren & Präsentieren

Kreativ – Digital – Fotoprodukte gestalten

05 Analysieren & Reflektieren

Meine (Medien)Zeit sinnvoll nutzen

06 Problemlösen & Modellieren

Webtracking, Cookies & Co – Was mach ich damit?

Alle Methoden auf einen Blick –
Lade dir die gesamte Methodensammlung herunter!