Für Nutzer*innen

Für Anbieter*innen

Das ist der #DigitalCheckNRW

Der #DigitalCheckNRW ist ein Herzensprojekt der Landesregierung in NRW. Ziel ist es, digitale Teilhabe für alle Bürger*innen zu ermöglichen.

Über den Check könnt Ihr eure eigene Medienkompetenz prüfen und durch passendes Weiterbildungsangebot noch vorhandene Lücken schließen.

Online-Seminare für Multiplikator*innen in der Erwachsenenweiterbildung

Fake News, Quellenrecherche, Nachrichtenkompetenz & Verschwörungserzählungen

30.11.2020 | 9.30 - 12.30 Uhr | It’s on the Internet! That means it must be real!

Immer häufiger informieren wir uns in sozialen Netzwerken, Blogs und Messengern über Nachrichten und aktuelle Ereignisse. Dabei stoßen wir immer mal wieder auf Falschnachrichten, Desinformationen – sogenannten Fake News. Die Macher*innen von Fake News wollen Meinungen manipulieren und oft negative Stimmung verbreiten. Und nicht immer fällt es uns leicht diese manipulierten oder gefakten Nachrichten auch als solche zu erkennen. In dem Online-Seminar wollen wir daher mal genauer hinschauen: Wer produziert Fake News und aus welchem Grund? Wer zieht daraus Nutzen? Wie begünstigen Algorithmen dies? Wir klären Begriffe, wie z.B. Alternative Fakten, Bestätigungsfehler, Echokammer, Filterblase, Hoax, Meme, Newsfeed, u.a., um ein Verständnis davon zu vermitteln.

In dem Online-Seminar werden zudem praktisch-kreative Methoden vorgestellt und ausprobiert, die sich 1zu1 auch in den Weiterbildungskursen mit Erwachsenen anwenden lassen. Keine Vorkenntnisse notwendig, stabiles Internet und ein Gerät mit Sound und Webcam sind Voraussetzung zur Teilnahme.

Das Seminar ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.

09.12.2020 | 9.30 - 12.30 Uhr | Trolle, Populisten, Verschwörungserzähler*innen

In sozialen Netzwerken, Blogs und Messengern wird durch Fake News oftmals negative Stimmung gemacht, zum Beispiel gegen Geflüchtete, Frauen und Politiker*innen. Ereignisse werden verzerrt und aus dem Zusammenhang gerissen mit dem Ziel der Abwertung Anderer und Verbreitung von Hass und Menschenfeindlichkeit. Dass es sich um Fake News handelt, ist oftmals nicht leicht erkennbar. Daher wollen wir in diesem Seminar genauer hinschauen und die Kontexte von Fake News betrachten: Wie sind Fake News Produzent*innen vernetzt? Können politische Entscheidungen dadurch manipuliert werden (US.Wahl 2016 – 2020)? Wie entwickeln sich Verschwörungserzählungen? Wir klären Begriffe um ein Verständnis davon zu vermitteln. In diesem Online-Seminar werden zudem praktisch-kreative Methoden vorgestellt und ausprobiert, die sich 1zu1 auch in den Weiterbildungskursen mit Erwachsenen anwenden lassen.

Dieses Seminar baut auf das Erste „It’s on the Internet! That means it must be real!“ auf und vertieft das Wissen rund um Fake News und Verschwörungserzählungen. Geringe Vorkenntnisse über Fake News notwendig, stabiles Internet und ein Gerät mit Sound und Webcam sind Voraussetzung zur Teilnahme.

Die Online-Seminare führt Hans-Peter Dürhager durch. Dürhager hat Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert und ist politischer Bildner, Medienpädagoge und Filmemacher. In Fortbildungen, Seminaren und Workshops für Jugendliche und Erwachsene arbeitet er zu Kommunikation, Fake News und Hate Speech in sozialen Medien und zu Extremismusprävention. Kritische Medienkompetenz zu vermitteln ist die Motivation, die Befähigung zur aktiven Mediengestaltung wesentliches Mittel seiner Arbeit.